Stadtmeisterschaften 2009

Auch in diesem Jahr finden unsere Stadtmeisterschaften in HELI statt. Beginnen werden wir am Freitag, den 15. Mai. Die Ausschreibung gibt es hier.
Ich wünsche allen Teilnehmern viel Spaß und viel Erfolg.

Guter Start in die Rückrunde

Einen Guten Start erwischten die 1. und 2. Mannschaft des TV, mit einem nicht in der Höhe erwarteten Sieg gegen Laudenbach erwischte die 2. Mannschaft mit 9:3 einen guten Start in die Rückrunde. Auch die 1. Mannschaft überraschte, noch in der Vorrunde verlor man 1:9 gegen Heringen, nun konnte man den Spieß rumdrehen und gewann mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung 9:6. So kann es weiter gehen.

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2009

Am 09.Januar 2009 fand unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. 17 Mitglieder hatten sich hierfür um 1930 Uhr im „Ratskeller“ eingefunden. Die Tagesordnung wurde gemäß Vorankündigung „abgearbeitet“ und kam zu Ihrem ersten Höhepunkt, den Berichten der Vorstandsmitglieder. Der Vorstand wurde zunächst entlastet und ihm wurde für seine Tätigkeit im Sinne der Mitglieder durch den in diesem Jahr erneut gewählten Wahlleiter Hillmar Komorowski gedankt. Der neue Vorstand wurde in diesem Jahr so schnell gewählt, dass es fast Rekord sein könnte. Innerhalb von 15 Minuten war dieser Tagesordnungspunkt beendet. Der neue Spartenvorstand setzt sich wie folgt zusammen: Spartenvorsitzender Wolfgang Rödel Sportwart H.-J. Ludwig Kassenwart Frank Rühling Jugendwart Marco Weck Medienwart Tobias Wille Lange Aussprache gab es hingegen bezüglich der organisatorischen Vorbereitung der 50-Jahr Feier der Sparte in 2010. Hierfür sollte sich jeder schon einmal den 29. Mai 2010 notieren. Die Sitzung wurde um 2300 Uhr nach Bekanntgabe der Termine für das Jahr 2009 beendet. TERMINE TERMINE TERMINE TERMINE TERMINE TERMINE 17.01.2009 Gerhard wird 75 13.03.2009 JHV Hauptverein BGH 1900 Uhr 24.04.2009 Spielersitzung 15.-17.05.2009 TT-Stadtmeisterschaften 17.10.2009 Vereinsmeisterschaften 19.12.2009 Weihnachtsfeier 30.12.2008 Skatturnier

Bericht vom TT-Skat

Am 30.12.2008 fand, wie lange angekündigt das Skatturnier der Tischtennissparte in „Rühling´s Kellerbar“ statt. Diese schon traditionell letzte „Aktivität“ des Jahres einiger Mitglieder war auch in diesem (ääh letzten Jahr) ein echtes Bonbon. Wir verbrachten einen tollen Abend und ließen das Jahr 2008 gemütlich ausklingen. Herzlichen Dank an Ulli und Frank und auch an den Metzger unseres Vertrauens, J. Heyner, für die exzellente Bewirtung. Wir spielten mit zehn Teilnehmern. Das Turnier brachte diesmal einen Überraschungssieger. Angetreten mit der klaren Zielvorgabe „nur nicht letzter werden“ hat er dieses Ziel mehr als deutlich mit einem eindrucksvollen Start-Ziel-Sieg erreicht. Zum ersten Mal dabei gewann Martin Ludolph die begehrte Trophäe. Auf den zweiten Platz kam Manfred Hahn und dritter wurde Horst Engelhardt. Allen Siegern „Herzlichen Glückwunsch“.

Vorserienrückblick

Die Vorserie ist vorbei, Zeit einen Rückblick zu starten. Zuerst aber sei schon einmal vorweggenommen, dass alle Mannschaften eine ganz hervorragende sportliche Leistung gezeigt haben und alle besser abgeschnitten haben, als man am Anfang der Saison eigentlich erwarten konnte. Die absolute Spitzenleistung allerdings legte die Damenmannschaft hin. In der ersten Serie ohne Silvia Komorowski erreichten unsere Damen in der Bezirksklasse den Herbstmeistertitel mit ungeschlagenen 18-0 Punkten Bei diesem Ergebnis wundert es sicher niemanden, dass C. Körber-Hollstein und U. Weingardt die Spielerrangliste ungeschlagen mit 38 Punkten anführen. Insgesamt finden sich 4 der fünf Spielerinnen unter den 25 besten von 63 wieder. Da bleibt nur kurz und knapp gesagt: Bravo, gut gemacht. Hut ab meine Damen vor dieser Klasseleistung. Die erste Herren kann eine so makellose Bilanz nicht aufweisen. Realistisch betrachtet wäre es aber auch vermessen gewesen so etwas zu fordern. Sie belegen mit 13-9 Punkten Tabellenrang 5. Wesentliches Kennzeichen der Vorrunde der Ersten war eine nahezu durchgängige Doppelschwäche, die trotz Veränderung der Doppelpartner nicht zu stoppen war. Mit 5 Siegen, 3 Unentschieden und 3 Niederlagen erspielte die erste ein solides Gesamtergebnis, welches nach Ablegen dieser Schwäche noch besser werden könnte. Nur noch besser werden kann auch das Abschneiden der Zwoten, die mit Tabellenplatz 5 und 8-10 Punkten keinesfalls schlecht war, insbesondere vor dem Hintergrund, daß nahezu die Hälfte der Vorrunde ständig zwei Spieler ersetzt werden mussten. Insgesamt also auch hier ein sehr solides Ergebnis. Besonders erfreulich ist das Abschneiden von Wiederkehrer C.M. Schmidt, der mit 12-2 Spielen und +21 eine hervorragende Leistung erspielte. Ebenfalls eine klasse Leistung von D.. Hohmeier, der als Ersatzspieler alle Einsätze makellos gewann. Super Dominik. Weiter geht es mit Super Dominik in der dritten Herren. Auch hier konnte er überzeugen. Die dritte belegt mit 10-2 Punkten Platz zwei in der Tabelle. Sicherlich ist dieses Ergebnis auch ganz wesentlich auf H.J. Ludwig zurückzuführen, der die Einzelrangliste mit +33 Punkten einsam anführt (der Zweite hat +20 !!!). Da kann man in der Rückrunde auf viele interessante Spiele gespannt sein. Ein absolut betrachtet schlechtes Ergebnis erreichte die Jugend mit 4-14 und dem drittletzten Platz in der Kreisliga. Dies muß aber ins rechte Licht gerückt werden. Die Jungs haben die erste Saison in der Jugend gespielt, wobei noch zu erwähnen ist, dass zwei eigentlich noch Schüler sind, die aber aufgrund des Teamgeistes in der Jugend spielen. Unter diesen Gesichtspunkten ist das Abschneiden dann schon wieder deutlich anders zu bewerten. In der Rückrunde ist von diesen vieren sicherlich noch einiges zu erwarten. Also immer kräftig trainieren und in den Spielen konzentriert siegen. Sehr erfreulich ist das Abschneiden der Schüler, die eigentlich vom Altersband noch zu den Bambinis gehören. In der Kreisliga erreichten sie mit 9-5 Platz drei, was aller Ehren wert ist. Trotzdem heißt es nun weiter daran anknüpfen und in der Rückrunde den ein oder anderen Fehler der Vorrunde vermeiden und so vielleicht noch besser werden. Zusammenfassend also eine durchweg sehr gelungene Leistung aller Lichtenauer Mannschaften. Der Vorstand spricht allen, die mitgewirkt haben dieses Ergebnis zu erreichen, seinen Dank und seine Hochachtung aus. Besonderer Dank gebührt zwei Herren, die trotz leicht ergrauten Haaren und vielleicht dem ein oder anderen Zwicken im Rücken eine ganz hervorragende Leistung erbrachten. Die Rede ist von G. Stenzel und W. Scholz. Sie haben über viele Jahre hinweg auf Kreis und- Bezirksebene ihren Gegnern das Fürchten gelehrt. Stets sportlich fair, aber hart im Kampf um den Punkt haben sie sich überall Respekt und Hochachtung erspielt. Zwei echte sportliche Vorbilder haben nun beschlossen in den Tischtennis-Ruhestand zu gehen. Mit zusammen 150 Lebensjahren steht es diesen beiden Gründungsmitgliedern nach über 48 (!!!) Jahren Tischtennis aber auch zu. Sie werden nicht mehr in der Serie spielen, aber natürlich dem Tischtennis im Training treu bleiben. Selbstverständlich bleiben sie weiterhin auf dem Mannschaftsmeldebogen stehen, damit es nicht auszuschließen ist, dass im Notfall, wenn kein anderer zur Verfügung steht, sowohl Werner, als auch Gerhard einspringen können. Denn hierzu sind sie einfach viel zu lange diesem Sport verbunden. Auch hier Hut ab vor einer Klasseleistung ! Ein sportlich gelungenes Jahr neigt sich dem Ende zu. Es gab Höhen, wie endlich mal wieder ein sowohl qualitativ, wie auch quantitativ sehr gutes Starterfeld bei den Stadtmeisterschaften, aber auch Tiefen; erwähnt sei hier noch einmal unser langjähriger Sportskamerad und Vorsitzender K.H. Jäger, der nach langer, schwerer Krankheit verstarb, und immer in unseren Gedanken bleiben wird. Der Vorstand der TT-Abteilung wünscht allen Freunden (egal ob aktiv oder passiv) des kleinen Zelluloid-Balles einen guten Rutsch in das neue Jahr 2009. Möge es allen ausschließlich Gutes bringen, vor allem aber stets eine sehr gute Gesundheit. Ein kleiner Baustein zu eben dieser Gesundheit ist der Sport, weshalb wir hoffen, alle Mitglieder auch im neuen Jahr wieder an den Tischen begrüßen zu dürfen.

Spieler der Woche

Ungeschlagen aus der Vorrunde und mit 4 wichtigen Siegen in Reichensachsen, hat es Hans wohl wirklich verdient, auf diese Weise geehrt zu werden.

Spielerinnen der Woche (Christel und Ulrike)

Nach den überzeugenden Siegen in dieser Serie, mussten unsere Damen wohl gegen den ersten stärkeren Gegner antreten. Hier zeigten Christel und Ulrike ihr ganzen Können und machten zusammen 7 Punkte. Für diese Leistung, 100% zu holen, darf man wohl auch mal gratulieren.

Spieler der Woche

Es hat geklappt, Marc zeigte eine super Leistung gegen Reichensachsen und wurde mit dem Gewinn des Doppels und seiner beiden Einzel belohnt.

Spieler der Woche

Da hat Jörg wieder mal seine ganze Klasse gezeigt, leider wurden seine beiden Punkte gegen den Tabellen zweiten aus Weiterode nicht mit einem Unentschieden oder sogar dem Sieg belohnt.

Bezirksmeisterschaften 2008

Marc Bauer schaffte es bei den BEM in Eschwege mit 3 Gruppensiegen und einem klaren 3:1 gegen Daniel Griksch (Verbansliga) ins Viertelfinale. Dort unterlag trotz 2:1 in Sätzen und einer 10:6 Führung im 4. Satz noch mit 3:2. Schade denn mit einem Sieg und einer machbaren Aufgabe im Halbfinale wäre sogar das Endspiel möglich gewesen.

Vereinsmeisterschaften 2008

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften sind folgende Konkurrenzen ausgespielt worden:

Damen A-Klasse
Doppel
1. Platz Körber-Hollstein/Weingardt
2. Platz Guntow/Giebl

Einzel
1. Platz Christel Körber-Hollstein
2. Platz Ulrike Weingardt
3. Platz Claudia Guntow
Mixed
1. Platz Körber-Hollstein/Ludwig H.J.
2. Platz Weingardt/Rühling

Herren A-Klasse
Doppel
1. Platz Rühling/Bauer
2. Platz Höhre/Weck

Einzel
1. Platz Jörg Dach
2. Platz Marc Bauer
3. Platz Frank Rühling und Marco Weck

Herren B-Klasse
Doppel
1. Platz Ludwig/Ludwig
2. Platz Hohmeier/Langer

Einzel
1. Platz Hans Jürgen Ludwig
2. Platz Alexander Ludwig
3. Platz Dominik Hohmeier

Jugend
Doppel
1. Platz Siemon/Hartmann
2. Platz Tugend/Winter

Einzel
1. Platz Tom Hartmann
2. Platz Christopher Siemon
3. Platz Karim Tugend und Tobias Winter

Schüler
Doppel
1. Platz Winter/Tugend
2. Platz Thümling/Hartung L.

Einzel
1. Platz Tobias Winter
2. Platz Karim Tugend
3. Platz Lucas Thümling

Wir sagen allen Siegern einen herzlichen Glückwunsch.

Vereinsmeisterschaften

An diesem Wochenende finden unsere Vereinsmeisterschaften statt. Los geht es am Samstag um 14:00 Uhr in der Herren B-Klasse, Spieler bis zur Kreisliga. Um 16:00 Uhr startet dann die Damen und Herren A-Klasse, hier sind alle Spieler startberechtigt.

Am Sonntag sind die Schüler ab 10:00 Uhr und die Jugendlichen ab 12:00 Uhr dran.

Wir bitten um ´zahlreiches Erscheinen, für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt.
Ich wünsche allen Startern viel Glück und Spass.

Spieler der Woche

Ganz stark spielte Jörg am Sonntagmorgen in Heringen auf und lies seinem Gegner keine Chance. Jörg holte mit seinem Sieg den Ehrenpunkt in diesem Spiel.

Erneut Spieler der Woche

Auch in den letzten beiden Einsätzen der 3. und der 2. Mannschaft ging es so weiter wie es angefangen hat. Dominik steht weiterhin ohne jeglichen Punktverlust da. Er ist somit ein absoluter Punktegarant für den TV Heli. Ich sage weiter so Dominik.

Spieler der Woche

Dieses Mal wollen wir Dominik als Spieler der Woche ehren. Neben dem tadellosen Einsatz in der 3. Herren, bisher ohne Niederlage, kam auch sein Einsatz in der 2. Herren zum Erfolg, mit Gewinn des Doppels und seinem Einzel, steht Dominik ohne jeglichen Punktverlust da.

Qualifiziert für die Hessische Rangliste

Nachdem Marc die Bezirksvorrangliste in seiner Gruppe den 1. Platz erreichte, qualifizierte sich Marc mit dem 3. Platz in der Bezirksendrangliste für die Hessischen.
Hierfür die herzlichsten Glückwünsche.



 Zurück